Ibiza
http://www.ualm.es/ibiza.html

© 2009

Unsere Angebote:

Kanaren Reisportal Klicken Sie auf das Foto und Sie gelangen zu unserem Reiseshop!

Hotline

Falls Sie sich über unsere Reiseangebote informieren wollen, wechseln Sie ganz einfach in unseren Reiseshop.

Anzeigen:

Versicherungen und Krankenversicherungen auf den Kanarischen Inseln

Welche Versicherungen braucht man auf Gran Canaria - Teneriffa - Fuerteventura - Lanzarote - La Gomera - El Hierro - La Palma

Versicherungen sind ein wichtiger Bestandteil im Leben der Bewohner auf den Kanarischen Inseln
Versicherung Kanaren

Es sind kollektive Risikoübernahmen. Viele Versicherten zahlen in form einer Gemeinschaft die Versicherungsprämie, in die Versicherung ein, um beim Eintreten des Versicherungsfalls abgesichert zu sein. Gesetzlichen Versicherungen ist ein System, dazu zählen die Pflege-, Unfall-, Gesetzliche Renten-, Gesetzliche Kranken- und Arbeitslosenversicherung. Bund, Länder und Berufsgenossenschaften sind Träger der Gesetzlichen Versicherungen. Bis zu bestimmten Einkommensgrenzen sind Arbeitnehmer Pflichtmitglieder, die Beitragszahlung erfolgt in der Regel, über die Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Selbständigen müssen nicht immer einer Versicherung beitreten

Selbstständige müssen, bis auf spezielle Ausnahmen, nicht der gesetzlichen Versicherung beitreten und müssen sich selber um ihre Sicherheit im privaten und beruflichen Leben kümmern. Der Weg zur passenden Absicherung bieten alle Arten von Policen für Privatpersonen und Unternehmen an. Es gibt unzählige Gesellschaften und Tarife, daher ist es ratsam, sich vor dem Abschluss einer Versicherung gut zu informieren, welche Verträge für einen wirklich notwendig sind, es ist für jeden individuell. Bevor ein Risiko richtig versichert werden kann, muss es erkannt, bewertet und der Umgang mit dem Risiko festgelegt werden. Diesen Prozess, welcher als Vorstufe jedem Versicherungsabschluss vorausgehen sollte, nennt man Risikomanagement.

Die wichtigsten rund um den Menschen sind, Kranken-, Pflege-, Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Renten-, Unfall-, Privathaftpflicht- und Rechtschutzversicherung. Versicherungen rund um den Betrieb sind Betriebs- und Berufshaftpflicht, Betriebsunterbrechung, Maschinen/Computer, Feuer/Sturm, Leitungswasser, Ernte/Hagel, Transport. Privat sollte man versichert sein gegen Haftpflicht für Haus- und Grundbesitzer, Hausrat, Diebstahl, Leitungswasser, rund ums Auto, Kfz-Haftpflicht, Kfz-Kasko, Kfz-Rechtschutz, Insassenunfall.

Private Krankenversicherungen sind immer hilfreich

Die Krankenversicherung trägt im Falle einer Erkrankung die Kosten für Arzt, Krankenhaus und Medikamente. Bei einer Ergänzung durch Krankentagegeldversicherung wird bei einer längeren Krankheit auch der
Einkommensausfall abgedeckt. Die Private Pflegeversicherung ergänzt die niedrigen Leistungen der Gesetzlichen Pflegeversicherung. Eine Krankenversicherung sollte jeder haben, Nichtversicherung kann existenzbedrohend werden.
Die Berufsunfähigkeitsversicherung übernimmt im Falle einer schweren Erkrankung, durch die man vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr seinem Beruf nachgehen kann, den Einkommensausfall. Die Risikolebensversicherung ist eine reine Todesfallabsicherung, dabei bekommen die Begünstigten eine vorher vereinbarte Geldsumme ausgezahlt. Diese Versicherung ist als Risikoversicherung sehr preiswert und einfach zu vergleichen.

Private Krankenkassen und private Versicherungen sind kostenintensiver als gesetzliche

Die Unfallversicherung zahlt nach einem Unfall mit dauerhaften körperlichen Einschränkungen eine vorher vereinbarte Summe aus. Wichtig ist es ist es zum Beispiel für Kinder und Personen, die viel unterwegs sind. Jedoch zweitrangig, wenn man durch eine Kranken- und Berufsunfähigkeits-Absicherung abgesichert ist. Die Privathaftpflichtversicherung die Schäden, die versehentlich oder fahrlässig verursacht wurden. Es ist ein Muss für jeden! Die Versicherung kann bei richtiger Auswahl sehr preiswert sein. Bei einem Rechtsstreit werden vom Rechtschutz die Anwalts- und Gerichtskosten übernommen. Die Betriebs- und Berufshaftpflicht zahlt für Schäden, die bei Ausübung der beruflichen Tätigkeit entstehen. Ebenso sind Schäden an Personen oder Sachen gedeckt, die sich in Betriebsräumen ereignen. Je nach Tätigkeit ist dies eine Pflichtversicherung für Unternehmer! Unbedingt informieren, Unterlassungen können teuer werden.

Wenn der Betrieb aufgrund äußerer Umstände (z.B. Wasserschaden) still steht, zahlt die Betriebsunterbrechungs-Versicherung den entgangenen Betriebsgewinn, Lohn-, Gehalts- und die Mietzahlungen. Schäden an Waren, die während eines Transports entstehen, sind hierüber durch die Transportversicherung gedeckt. Hausrat-Versicherung des Hab und Gut gegen Schäden aller Art. Die Wichtigkeit richtet sich nach dem Wert des Hausrat und dem eigenen Vermögen, bei Verlust desselben für die Erstattung aufzukommen. Haftpflicht für Haus- und Grundbesitzer-Versicherung übernimmt Schäden, die im Zusammenhang mit eigenem Grundbesitz auftreten.

Ein Muss für Haus- und Grundbesitzer sind, eine Versicherung gegen Feuer/Sturm/Diebstahl (Gebäudeversicherung), die Versicherung zahlt Schäden, die durch Ereignisse am Haus entstehen. Kfz-Haftpflicht zahlt Schäden, die bei einem selbstverschuldeten Unfall entstehen. Zahlt nicht für Schäden am eigenen Fahrzeug. Es ist eine Pflichtversicherung bei der Zulassung eines Fahrzeugs. Kfz-Kasko zahlt für Schäden am eigenen Fahrzeug, es ist Pflicht bei finanzierten oder geleasten Fahrzeugen. Kfz-Rechtsschutz übernimmt Anwalts- und Gerichtskosten im Zusammenhang mit Verkehrsdelikten. Insassenunfall-Versicherung zahlt die Kosten, die infolge eines Unfalls bei den Insassen entstehen.