Formentera
http://www.ualm.es/formentera.html

© 2013

Unsere Angebote:

Kanaren Reisportal Klicken Sie auf das Foto und Sie gelangen zu unserem Reiseshop!

Hotline

Falls Sie sich über unsere Reiseangebote informieren wollen, wechseln Sie ganz einfach in unseren Reiseshop.

Anzeigen:

Formentera - die Balearen Insel

Formentera die unbekannte Insel!


Urlaub auf den Balearen Insel Formentera Formentera

Formentera


Google Maps


Formentera ist die kleinste Insel der Balearen. Sie ist mit einer Fähre einfach in ca. 30 Minuten von Ibiza aus zu erreichen, die Fähre kommt in dem kleinen Fischerdorf La Savina an, nahe dem actionreichen Ort Es Pujols, der bei Touristen sehr beliebt ist. Von Ost nach West ist es nur 20 Kilometer um mit dem Fahrrad die Insel zu erkunden. Es gibt viel zu entdecken: eine antike römischen Festung, alte Aussichtstürme und ein paar Dutzend kleine archäologische Stätten. Die schönsten Strände der Insel sind Platja de Llevant, Platja de ses Illetes und Platja de Migjorn im Süden. Besonders im Frühjahr ist das Klima auf Formentera sehr angenehm und die Strände sind nicht überlaufen. Reist man um diese Jahreszeit an, kann man auch beim hiesigen Faschingsfest Las Faillas dabei sein, das in Es Pujols stattfindet. Dieses Fest - das Mitte März stattfindet - ist eine Attraktion mit Feuerwerk und kulinarischen Genüssen.

Auf Formentera scheint die Sonne knapp 300 Tage


Wer Selbstverpflegung bevorzugt, kann sich auch entlang des Playa Migjorn ein Ferienhaus mieten und die vielen Yachten entlang der Küste beobachten. Ansonsten empfiehlt es sich, sich in Es Pujols, dem belebtesten Ort der Insel, ein Appartement mieten. Es gibt ca. 50 Hotels und Pensionen. Die Insel ist ca. 90 qkm groß und eignet sich hervorragend für einen erholsamen Urlaub am Strand. Sie ist nicht gesäumt von Partymeilen wie ihre Nachbarinseln Mallorca, Menorca oder Ibiza. Doch auch auf Formentera scheint die Sonne knapp 300 Tage im Jahr. Es gibt eine atemberaubende Bergwelt und faszinierende alte Architektur mit vielen lokalen Bars und Restaurants in den Bergdörfern. Man muss also nicht nur am Strand liegen und FKK-Sonnenbaden, was aber natürlich hier auch möglich ist. Der feine Sandstrand und das blaue kristallklare Wasser ist auch für ungefährlichen Badespaß für die ganze Familie geeignet. La Mola ist der höchste Punkt der Insel, von hier kann man besonders gut den Sonnenuntergang beobachten. Auch nachts ist La Mola sehr beliebt, man sieht das Licht des Leuchtturms über das Meer schweifen und kann sich sehr gut entspannen. Um abends das Nachtleben zu genießen, ist der Ort San Fernando zu empfehlen.

San Francisco Javier auf Formentera

Formentera Pilgerpfad
Hier gibt es viele Möglichkeiten essen zu gehen, eine Discothek zu besuchen - wie zum Beispiel der Blue Bar - oder einfach um den Sternenhimmel zu bewundern. Früher feierten Hippies legendäre Partys in der Höhle am Cap de Barbaria, heute ist eine Wanderung vor allem romantisch und mit etwas Glück sieht man die ein oder andere Sternschnuppe vorbeiziehen. Die massiven Felsen laden zu einer Klettertour ein. Noch heute gibt es einen Hippie-Markt der einmal in der Woche stattfindet und Gelegenheit bietet, Souvenirs zu finden. Fahrräder und Motorroller gibt es überall auszuleihen und auf so einer Erkundungstour sieht man sicher auch einen Salamander, die die Wahrzeichen der Insel sind. Im Norden gibt es noch den schönen Strand Ses Illetes, in der Nähe des Hafens. Besonders interessant ist, dass die Balearen-Inseln schon seit prähistorischer Zeit, etwa 5000 v. Chr., bewohnt sind. Die Bräuche der Inselbewohner haben noch heute Spuren hinterlassen, die sich in den antiken Stätten finden lassen. San Francisco Javier hat zum Beispiel eine Kirche, die von den Piratenüberfällen der Vergangenheit zeugt. Sie wurde besonders sicher gebaut um die Einwohner zu schützen. Das "Kap der Berber" - Cabo Berberia - hat einen Wachturm der ebenfalls aus dieser Zeit stammt.



Die Fischerei ist für Formentera von Bedeutung


Neben dem Tourismus ist die Landwirtschaft und die Fischerei für Formentera von Bedeutung. Man sollte als Feinschmecker unbedingt das ausgezeichnete Olivenöl und den Wein probieren. Die zahlreichen Meeresfrüchte sind täglich frisch zu haben und auch die Paella gehört zu den angebotenen kulinarischen Köstlichkeiten von Formentera. Diese kleine Insel hat einen ganz eigenen Zauber, abseits vom Massentourismus. Wer sich einmal verzaubern lässt, verbringt seinen Urlaub immer wieder gerne hier.